»Miteinander reden in Immanuel«

Seit 26 Jahren haben in der Immanuelkirche unter dem Motto »Miteinander reden in Immanuel« an jeweils sechs Mittwochabenden im Halbjahr hochkarätige Referenten nicht nur christliche, sondern übergreifende, öffentlichkeits- und stadtteilrelevante Themen vorgestellt und sich anschließend der Diskussion gestellt. Namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Politik und Kultur waren eingeladen, so Hildegard Hamm-Brücher, Lothar de Maizière, Hans-Jochen Vogel oder Günther Beckstein und viele andere. Sie haben seit dem ersten Veranstaltungsabend am 9. Dezember 1992 für ein volles, manches Mal auch aus allen Nähten platzendes Gemeindezentrum gesorgt. Über 200 Veranstaltungen waren es bis 2018 und jeder Mittwochabend hatte ein Publikum, das in großer Zahl mit Interesse, Sachverstand und Offenheit für alle Themen diese traditionsreiche Gesprächsreihe mit Leben erfüllt hat. Mit großen Bedauern hat das Team nun das Ende von »Miteinander reden in Immanuel« in dieser Form verkündet und am 6. Juni 2018 seine letzte Veranstaltung durchgeführt. Mit großem Bedauern dankt Immanuel-Nazareth allen Engagierten für die unglaubliche ehrenamtliche Leistung über viele Jahre hinweg. Immanuel-Nazareth ist um ein Herzstück des Gemeindelebens ärmer geworden.

Blick auf die letzten Veranstaltungen 2018

 Referenten- und Autorenliste 1992-2018.pdf