Im Glauben – Im Leben – Für die Zukunft

Herzlich willkommen auf unserer neuen Homepage, die Ostern 2021 freigeschaltet wurde. Mit ihr wollen wir in die Zukunft nach Corona aufbrechen. Mit viel mehr Bildern, hoffentlich aktueller und deutlich schlanker. So wie es sich gehört nach der Fastenzeit. Jetzt sind wir sehr gespannt auf IHRE Rückmeldungen. 

Am Sonntag den 27. Juni nach dem 10-Uhr-Gottesdienst lädt die evangelische Kirchengemeinde Immanuel-Nazareth zu ihrer Gemeindeversammlung in den Gemeindesaal der Immanuelkirche in der Allensteiner Straße 7 ein. Hauptthema wird das Kooperationsprojekt mit dem Haus der Kulturen und Religionen in der Nazarethkirche sein. Aber natürlich gibt es auch kurze Infos zu anderen wichtigen Themen des Gemeindelebens.
 
Gesetzliche Grundlage für Gemeindeversammlungen:
Seit dem Jahr 2001 sieht die Kirchengemeindeordnung der Evangelischen Kirche vor, dass jährliche Gemeindeversammlungen stattfinden. Der Kirchenvorstand als das Leitungsgremium der Kirchengemeinde ist verpflichtet, Anregungen und Wünsche aus der Gemeindeversammlung vorrangig zu behandeln. Änderungen der Gottesdienstzeiten müssen in die Gemeindeversammlung eingebracht werden. Teilnehmen und mitreden dürfen alle wahlberechtigten Gemeindeglieder ab dem 14. Lebensjahr. Alle Gäste sind willkommen.

Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt
30.05. – 31.07.2021

Eine Frage, an der so leicht wohl niemand vorbeikommt. Und die sich vielleicht auch gar nicht so einfach beantworten lässt. Wo beginnt der Friede und wo hört er auf? Im eigenen Herzen, in der Familie, im Freundeskreis, in unserer Gesellschaft?

Das Kunstprojekt „FRIEDEN LEBEN“ lädt zur aktiven Beteiligung für eine friedliche Welt ein.
Die katholischen Hilfswerke MISEREOR in Bayern, Renovabis und missio München haben gemeinsam mit der Abteilung Weltkirche und der Domberg-Akademie der Erzdiözese München und Freising und dem Künstler Johannes Volkmann (Das Papiertheater Nürnberg) 10.000 Papiertüten des Friedens produzieren lassen.

Die Papiertüten sind mit der Frage „Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt?“ bedruckt und ermutigen dazu, Gedanken und „Geschichten des Friedens“ aufzuschreiben und selbst kreativ zu werden. Und das weltweit.

Begleitet wird das Projekt durch eine Kunstinstallation, die in einer Wanderausstellung an verschiedenen Orten in München präsentiert wird. Die erste Station ist von 30.05. – 31.07.2021 die Nazareth-Kirche.

Neben dem Altar steht als Symbol eine 3,5m hohe Papiertüte, daneben an der Wand sind kleine Tüten angebracht. Ob jung oder alt, jede:r kann sich eine Tüte mit nach Hause nehmen, die Frage „Was trage ich bei? Für eine friedliche Welt“ persönlich beantworten, die Tüte gestalten und auch mit Geschichten des Friedens befüllen. Wer mag kann, seine Tüte zurück in die Kirche bringen, sodass sie ein Teil der Kunstinstallation wird. Es entsteht ein lebendiger Austausch rund um friedliche Handlungen, die zur Nachahmung anregen sollen.

Mehr Informationen zum Kunstprojekt und Mitmachen unter www.frieden-leben.de

Sie haben Interesse am Kunstprojekt, möchten sich mit einer Aktion beteiligen oder Ausstellungsort werden? Dann melden Sie sich beim Projektteam unter tjanson@domberg-akademie.de

Alle Jugendlichen, die im nächsten Schuljahr die 8.Klasse besuchen, wurden in den letzten Tagen angeschrieben und zu unserem Konfi-Kurs eingeladen. Falls Sie keine schriftliche Einladung bekommen haben, melden Sie sich gerne im Pfarramt, dann werden Ihnen die Unterlagen zugesendet.

Alle weiteren Infos zum Konfi-Kurs finden Sie hier.

 

Jetzt ist es endlich offiziell, diesen Sommer geht die VIN vom 28.08.-11.09. auf große Tour!

Unsere diesjährige Sommerfreizeit führt uns für eine Woche in den fränkischen Ort Schornweisach.
Aber das ist noch nicht alles! In der zweiten Hälfte begeben wir uns vom Weisachsee an die Ostsee🔥
Um genau zu sein ins Falkencamp Pepelow.

hier gehts direkt zur Online-Anmeldung

Alle Infos und das Anmeldeformular findet ihr hier:

Kleinkind vor dem Bildschirm
Bildrechte: privat

In der Regel feiern wir am Sonntag Gottesdienste in beiden Kirchen - um 10 Uhr in der Immanuelkirche und um 18 Uhr in der Nazarethkirche.

Einer der Gottesdienste wird meistens auch im Livestream übertragen.

unserer Playlist, auf der Sie alle unsere übertragenen Gottesdienste sowie die anstehenden Liveübertragungen finden können:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLtlv3cya9mec6Hu0dUjQ5aTrMUW0q3li5

Für die öffentlichen Gottesdienste gibt es ein paar Spielregeln, die Sie ja bereits zum Teil aus anderen Kontexten kennen und die uns allen helfen, dass wir gut durch die Pandemie kommen:

Bitte beachten Sie die üblichen Hygieneregeln:

 1. Achten Sie bitte vom Betreten bis zum Verlassen der Kirche auf einen Mindestabstand von 1,5 Metern.

 2. Tragen Sie beim Betreten und Verlassen der Kirche sowie am Platz eine FFP2-Maske.

 3. Ein Sitzplatz wird Ihnen zugewiesen. Jeder mögliche Platz ist durch ein aufliegendes Gottesdienstprogramm oder Gesangbuch markiert. Familien dürfen im Rahmen der momentan gültigen Kontaktbeschränkungen zusammen sitzen.

4. Die Plätze in der Kirche sind auf 65 Personen in der Immanuelkirche und auf 85 Personen in der Nazarethkirche beschränkt.

Bitte abonnieren Sie auf YouTube unseren Kanal. Wenn wir 1000 Abonnenten haben, haben wir große Vorteile als Profinutzer von YouTube. Das wäre sehr hilfreich für uns. Und bitte geben Sie uns immer wieder auch ein Feedback in den Kommentaren. Auch das ist für uns wichtig. 

Übrigens, auf unserem Kanal finden Sie auch die bisherigen Gottesdienste. Es lohnt sich wirklich hineinzuschauen.

In den letzten Tagen gab es leider wieder Vorfälle, bei denen Personen sich als Mitarbeiter der Kirchengemeinde ausgaben und an Haustüren von Gemeindemitgliedern um Spenden für die Gemeinde gebeten haben. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass das eine Betrugsmasche ist. In Rücksprache mit der Polizei möchten wir Sie bitten in einem solchen Fall umgehend das Pfarramt und vor allem auch die Polizei zu verständigen.